Sexuelle Bildung für Erwachsene

Sexuelle Bildung für Erwachsene ist ein wichtiger Aspekt der lebenslangen Lernprozesse, der oft übersehen wird. Dies umfasst nicht nur Informationen über sexuelle Gesundheit und Fortpflanzung, sondern viele weitere  Themen wie Beziehungsgestaltung, Kommunikation und Wissensvermittlung.

Sexuelle Bildung für Erwachsene zielt darauf ab, ein gesundes und positives Verständnis von Sexualität zu fördern und den Einzelnen dabei zu unterstützen, fundierte und respektvolle Entscheidungen zu treffen.

Darüber hinaus spielt die Kommunikation in Beziehungen eine wesentliche Rolle. Viele Erwachsene haben Schwierigkeiten, offen über ihre sexuellen Bedürfnisse und Grenzen zu sprechen. Unsere Vorträge bieten Werkzeuge und Strategien, um eine ehrliche und respektvolle Kommunikation zu fördern, was zu gesünderen und erfüllenderen Beziehungen führen kann.

Die Bedeutung der sexuellen Bildung für Erwachsene zeigt sich auch in der psychischen Gesundheit. Ein gesundes Verhältnis zur eigenen Sexualität kann das Selbstwertgefühl und das allgemeine Wohlbefinden stärken. Es hilft, Scham und Unsicherheit abzubauen und eine positive Körperwahrnehmung zu entwickeln.

In der Praxis kann sexuelle Bildung für Erwachsene in verschiedenen Formaten angeboten werden, wir bieten neu Erlebnisvorträge an wo wir Ihnen Wissen vermitteln. Es ist wichtig, dass diese Angebote auf die Bedürfnisse und Lebenssituationen der Erwachsenen abgestimmt sind und einen sicheren und vertrauensvollen Raum bieten.

Insgesamt trägt sexuelle Bildung für Erwachsene dazu bei, das Verständnis und die Akzeptanz von Sexualität in ihrer ganzen Vielfalt zu fördern. An welchem Abend dürfen wir Sie begrüssen?

Erlebnisvortrag: Berührungs-Coaching in a Box – Zusammen forschen, genießen und lachen

Entdeckt mit der Touch Ma(ha)l Methode neue Orte und Arten der Berührung!

Verlasst Euren erotisch-sexuellen Raum und kreiert Euch stattdessen bewusst einen sinnlich-neugierigen Forschungsraum, den Touch Ma(ha)l.

Einladung
„Inspiriert von Betty Martin’s ‚3 Minuten-Game‘ und durch die Arbeit mit meinen Klientinnen habe ich mich gefragt, was euch Paare dabei unterstützen könnte, eure Kommunikations- und Berührungskultur zu vertiefen. Es war mir ein Anliegen, ein spielerisch-humorvolles Angebot zu entwickeln – et voilà, hier ist es!“

Touch Ma(ha)l
Touch Ma(ha)l ist eine spielerische Methode, die Dich und Deinen Lieblingsmenschen Schritt für Schritt wieder in Berührung bringt. Eure Körper werden dabei zu Forscher-Landkarten, und Ihr erweitert ganz nebenbei Eure intime Kommunikation. Ihr beginnt, das „Nein“ zu ehren und findet ganz locker und mit Humor Euren Konsens darüber, wer wie berührt werden möchte.

Kompetenzen, die durch Touch Ma(ha)l gefördert werden:

  • Selbstwahrnehmung, Selbstermächtigung, Selbstverantwortung
  • Erweiterung der Berührungsqualitäten
  • Etablierung einer intimen Kommunikationskultur
  • Spielerische Förderung der Konsens-Findung
  • Reflexion über sich selbst, als Lieblingsmensch und als Paar

Abendprogramm
Ein interaktives und lehrreiches Erlebnis rund um die Touch Ma(ha)l Methode.

Teil 1: Interview

Simon Heller im Gespräch mit Vera Plattner, sexologischen Körpertherapeutin und Autorin/ Entwicklerin vom „Touch Ma(ha)l“, eine Methode um Paar wieder in Berührung zu bringen.

  • Hintergründe zur Spieleentwicklung
  • Die 4 Spannungsfelder auf der Beziehungslandkarte & mögliche Blitzableiter der Spannungsfelder.
  • Kurze Einführung in das Wheel of Consent von Betty Martin.

Teil 2: Den Touch Ma(ha)l kreieren und ausprobieren

Zusammen Spielen und Forschen

  • Schritt für Schritt durch die 3 Phasen und 8 Teilschritte der Touch Ma(ha)l Methode
  • Spielvarianten kennenlernen und anwenden.

Erfahrt die Magie von Touch Ma(ha)l aus erster Hand und sichert Euch eine Touch Ma(ha)l Box zu einem exklusiven Preis von CHF 85.- anstatt CHF 100.- direkt bei der Veranstaltung.

Wir freuen uns darauf, Euch zu einem Abend voller neuer Erkenntnisse, spielerischer Entdeckungen und wertvoller Berührungen begrüßen zu dürfen!

Bim zMörgele über die würklich wichtige Sache rede

Was bedeutet es für dich FrauSEIN auf dieser Welt? Was liebst du am FrauSEIN und was ist herausfordernd?

Was bedeutet für dich ein weiblich sexuelles Wesen zu sein?

Der heutige Umgang mit diesen Themen ist meist oberflächlich, geprägt durch Medien und basiert kaum auf persönlicher Ebene. Weil Scham für die meisten Menschen ein unangenehmes Gefühl ist, wird sie gerne unter den Tisch gefegt. Wir holen sie beim Brunch auf den Tisch und sprechen mit „Scharm“ über die Scham und weitere herausfordernde Themen in den Bereichen FrauSEIN Beziehung und Sexualität.

Unsere Gesellschaft prägt unsere Sexualität. Grenzen setzen, Bedürfnisse spüren und ansprechen sind kaum Thema. Dies, weil wir wohl über Generationen, anstelle von Freude, vermehrt die Scham weitergeben.

Mit Simone Breitenmoser (Coach, Sexualberaterin) und Mireille Jung

Was dich erwartet:

10:00 Uhr Brunch im Restaurant KarlA der Grosse
Brunchteller (vegi oder vegan) inkl. 1x Heissgetränk

Während dem Brunch habt ihr die Möglichkeit Gedanken und Fragen aufzuschreiben und schon gestellte Fragen zu liken. Nach dem Brunch werden wir diese gemeinsam besprechen.

Wir alle hatten eine Kindheit. Reich an Erlebnissen. Viele davon prägen uns bis ins Erwachsenenalter. Welche davon aber gestalten unseren Umgang mit der Sexualität – und auf welche Weise?

Schule, Elternhaus, gesellschaftliche Normen beeinflussen unsere Kindheit. Oft treffen wir dieselben einschränkenden Denkmuster, unterdrückten Gefühle und ungestillten Bedürfnisse aus der Kindheit auch in unserem Umgang mit der Sexualität. Doch sind wir uns dessen bewusst, öffnet sich ein Raum, in dem Sexualität spielerisch leicht sein darf.

Erstaunliches, Unerwartetes und Befreiendes wird sich zeigen.

Mit Armin Fähndrich (Gründer der ZeitKindSchule, Mentalcoach)und Mireille Jung

Sexuelle Bildung mit Mireille Jung und Simon Heller

Sexualaufklärung ist vielfach einseitig und beinhaltet weder Grenzen setzen, noch eigene Bedürfnisse. Da es Mut braucht, über die eigene Sexualität zu sprechen und sich als sexuelles Wesen anzuerkennen, wird von Generation zu Generation anstelle von Freude vermehrt das Gefühl Scham weitergegeben.

An diesem Abend sprechen Mireille Jung und Simon Heller, Expert*innen im Bereich Sexological Bodywork, mit «Scharm» über Scham, Beziehungen, Sexualität sowie sexuelle Gesundheit. Die zwei schaffen einen sicherer Raum, an dem alle Fragen zum Thema Sexualität Platz haben.

Wir alle hatten eine Kindheit. Reich an Erlebnissen. Viele davon prägen uns bis ins Erwachsenenalter. Welche davon aber gestalten unseren Umgang mit der Sexualität – und auf welche Weise?

Schule, Elternhaus, gesellschaftliche Normen beeinflussen unsere Kindheit. Oft treffen wir dieselben einschränkenden Denkmuster, unterdrückten Gefühle und ungestillten Bedürfnisse aus der Kindheit auch in unserem Umgang mit der Sexualität. Doch sind wir uns dessen bewusst, öffnet sich ein Raum, in dem Sexualität spielerisch leicht sein darf.

Erstaunliches, Unerwartetes und Befreiendes wird sich zeigen.

PD Dr. med. Karoline Aebi-Popp, Fachärztin Gynäkologie und Geburtshilfe und Mireille Jung

Pornografie ist ein Milliardengeschäft und gehört für viele zum Alltag. Aber nur wenige sprechen darüber; dabei gibt es viele spannende Fragen:

Fördert Pornografie unsere Kreativität – oder schränkt sie uns ein? Befreit sie von Hemmungen – oder macht sie Angst? Hat sie Platz im Beziehungsalltag? Was verbindet sie mit Hollywood-Liebesfilmen? Kann man zuviel davon konsumieren? Was hat das Belohnungszentrum im Hirn damit zu tun? Was sagen unsere Lieblings-Pornos über unsere Psyche aus? Und gibt es sowas wie Fair-Porn?

Josua Muheim (39) ist Sexologischer Körpertherapeut und Bachelor in Psychologie. Das Thema hat ihn viele Jahre seines Lebens beschäftigt und er freut sich, offen und einfühlsam darüber mit Mireille Jung an diesem Abend zu diskutieren.

Kursdaten

Erlebnisvortrag - Touch Ma(ha)l Berührungs-Coaching in a Box
Do 05.09.2024 19:00 - 22:00
Ort: Kurszentrum CoachingSpace, Georgengasse 1, 8006 Zürich
Preis: CHF 35.00